//..Aufbereitung.

Aufbereitung

Die Brunnen unserer Wasserwerke fördern ein Rohwasser, das aus der Karstquelle in Bronnen und dem Tiefbrunnen Zwiebelewiese unterhalb von Gammertingen entnommen wird. Mit der Inbetriebnahme des neuen Wasserwerkes in Bronnen haben wir auch einen Zugang zu den ergiebigen Quellen des Nachbarortes Neufra hergestellt, der Lichtensteinquelle und dem Tiefbrunnen Abendrain.

Die Wasseraufbereitung

Nachdem wir Rohwasser aus unseren lokalen Quellen zu unserem Wasserwerk gefördert haben, wird es im Rohwasserbehälter gesammelt und auf dem Weg zur Aufbereitung mit Ozon behandelt. In zwei Aufbereitungsstrassen wird das Rohwasser über jeweils zwei Quarzsandfilter von eventuellen Trübstoffen befreit. Danach stehen zwei Aktivkohlefilter bereit, die als Sicherheitsstufe für evtl. Pflanzenschutzmittel oder Chlorkohlenwasserstoffe bereit stehen. Nach der Behandlung mit der UV-Anlage erfolgt die Zwischenlagerung in zwei Reinwasserbehältern mit jeweils 250 cbm, von wo aus wir die verschiedenen Hochbehälter der Städte Gammertingen, Trochtelfingen und der Gemeinde Neufra beschicken. Die Qualität des Rohwassers wird über eine kontinuierliche Trübungsüberwachung rund um die Uhr kontrolliert. Jede Abweichung von unseren Vorgaben wird über entsprechende Warneinrichtungen unverzüglich an den Wassermeister gemeldet.

Unser Qualitätsmanagement erfüllt die sehr strengen Erfordernisse der neuen Trinkwasserverordnung, denn Wasser ist schließlich ein Lebensmittel.

 

» zur Trinkwasseranalyse

Das Wasser aus unseren Quellen ist von hervorragender Qualität, hat einen hohen Calciumanteil und sehr geringe Nitratwerte. Aus diesem Grund kann es auch bedenkenlos konsumiert werden, ohne dass eine weitere Aufbereitung erforderlich ist.