//..News.

Offizielle Inbetriebnahme der neuen Schnell-Ladestation in Gammertingen

Am vergangenen Donnerstag fand die offizielle Inbetriebnahme der neuen Schnell-Ladestation am Gammertinger Bahnhof statt. Auf dem Bild zu sehen sind der Kommunalberater der EnBW Stefan Dangel, Bürgermeister Holger Jerg, der Geschäftsführer der GEW GmbH Manfred Schaller und die Gemeinderäte der Stadt Gammertingen René Bogenschütz, Josef Sauter, Thomas Bodenmüller, Wolfgang Lieb und Karl-Heinz Hebeisen.

Die Gammertinger Energie- und Wasserversorgung GmbH hat als Netzbetreiber in bewährter Weise die entsprechende Infrastruktur aufgebaut und bereitgestellt.

Die neue Schnell-Ladestation bietet zwei Gleichstrom-Anschlüsse mit je 50 Kilowatt sowie einen mit bis zu 43 kW für das Wechselstrom-Laden. Bereits nach einer Viertelstunde Laden können mit fast allen gängigen E-Fahrzeugen wieder 100 Kilometer zurückgelegt werden. Die Ladekabel an der neuen Schnellladesäule verfügt über alle gängigen Steckertypen (CCS-, CHAdeMO- und Typ 2 Stecker).

Das Laden erfolgt mittels einer handelsüblicher RFID-Karte oder der „EnBWmobility+ App“. Diese eröffnet den Zugang zum mit mehr als 30.000 Ladepunkten größten Ladenetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Bereits vor mehreren Wochen war gleich neben der Schnell-Ladestation eine von 54 Wechselstrom-Ladesäulen der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW) in Betrieb gegangen, die mit einer Leistung von 22 Kilowatt ausgestattet sind.

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 07574/406-160 oder zu den üblichen Zeiten in unserem Kundenservice.

Ihre Gammertinger Energie- und Wasserversorgung GmbH

 

Zusatz-/Hintergrund-Info / Links:

Zum Auffinden von Tankstellen: EnBW Mobility+ App (mit Karte der zugänglichen Ladestationen) www.enbw.com/mobility-app; crowd-basierte Karte www.goingelectric.de/stromtankstellen/.

Die Tarife pro Kilowattstunde unterscheiden sich: 29 ct/Kilowattstunde (kWh) an einem Ladepunkt mit 22 kW Wechselstrom, 39 ct an einem Gleichstrom-Schnellladepunkt. Die neue Säule bietet beide Möglichkeiten.

Link zum OEW-Projekt www.oew-energie.de/OEW_presse_20180719.html.

<< zurück